Cheap Super Bowl Jerseys NFL Jerseys Free Shipping Cheap NFL Jerseys Free Shipping
Pressemitteilungen
Medien-Mitteilung vom 12.10.2006
3. Auflage des Manser-Buches soeben erschienen
«Beststeller» über den Luzerner Strassenphilosophen stösst weiterhin auf grosse Nachfrage
Auch über ein halbes Jahr nach dem Erscheinen der «Hommage an den Luzerner Strassenphilosophen Emil Manser» reisst die Nachfrage nach dem Buch «Ist mir grosse Ehre von gleicher Sorte zu sein» nicht ab: Da die Absatzzahlen dieses ungewöhnlichen «Bestsellers» in den Buchhandlungen weiterhin unvermindert hoch sind, hat der Luzerner db-verlag inzwischen eine 3. Auflage drucken lassen, die in diesen Tagen an die Buchhandlungen ausgeliefert wird.

Erweiterte Auflage
Niemand vom Herausgeberteam hat damit gerechnet, dass das Buch über Emil Manser eine derart grosse Resonanz finden würde: Mehr als 6000 Exemplare sind bis dahin gedruckt worden. Besonders überraschend ist, dass die Publikation weit über Luzern hinaus auf Interesse stösst. Nachdem das Buch auch im Zürcher Tages-Anzeiger und weiteren Medien mit nationaler Ausstrahlung gute Kritiken erhalten hat, treffen beim db-verlag inzwischen Bestellungen aus der ganzen Schweiz ein. Das hat die Herausgeber veranlasst, die 3. Auflage des Manser-Buches neu durch einen einleitenden Text von Benno Bühlmann (Journalist und Verleger des Manser-Buches) zu ergänzen. Damit soll der Einstieg ins Buch für Nicht-LuzernerInnen, die Emil Manser nicht gekannt haben, erleichtert werden.

«Projektfonds Emil Manser»
Dem grossen Erfolg des Buches ist zu verdanken, dass in der Zwischenzeit aus dem Verkaufserlös ein «Projektfonds Emil Manser» gespiesen werden kann, der zur finanziellen Unterstützung gemeinnütziger Aktionen im Sinne von Emil Manser dienen soll: Aus den Spenden, die anlässlich der Manser-Ausstellung in der Heiliggeistkapelle flossen, geht nun beispielsweise ein Überschuss von 3000 Franken zu gleichen Teilen an die Güüggali-Zunft, die sich der Luzerner Stadtoriginale annimmt, und an die Interessengemeinschaft Arbeit. Ganz im Sinn von Emil Manser sollen die der IGA gespendeten 1500 Franken für Gruppenausflüge der Grünabfuhr-Crew und ihres Pferdes Tanja verwendet werden.

Ernte aus «Emils Kartoffelacker»
Auch daran hätte Emil Manser selig seine Freude gehabt: Über 20 Kilogramm Kartoffeln konnten kürzlich auf dem kleinen «Acker», der für die Ausstellung über Manser im Innenhof der Stadtpolizei angelegt wurde, geerntet und der Gassechuchi übergeben werden. Natürlich hätte Emil sie seinerzeit lieber selber gepflanzt und ausgegraben. Aber mit einem entsprechenden Anlauf hatte er kein Glück: Er wurde (einmal mehr) umgehend in die Psychi verfrachtet.

Hinweis: Die dritte Auflage des Manser-Buches umfasst 184 Seiten (mit zahlreichen Abbildungen in Farbe und Schwarzweiss) und kostet Fr. 36.-.
Georg Anderhub, Erich Brechbühl, Anita Bucher, Marco Sieber (Hrsg.): Ist mir grosse Ehre von gleicher Sorte zu sein. Hommage an den Luzerner Strassenphilosophen Emil Manser
zurück zur Übersicht




db